1


Vegane Gemüse-Muffins

Ein schneller Snack oder spontaner Besuch? Hier habe ich für euch ein leckeres Rezept für vegane Gemüse-Muffins. Ohne ausgefallene Zutaten und vor allem ganz schnell zubereitet. Sie schmecken lauwarm am besten ♥

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • eine  Packung Blätterteig
  • eine Zwiebel
  • eine Zucchini
  • eine Süßkartoffel
  • zwei Paprika (gelb und orange)
  • 100g braune Champignons
  • vier Stängel glatte Petersilie
  • 150g vegane Kochcreme
  • veganer Parmesan

    Zubereitung: 

    1. Zuerst wird die Zwiebel gewürfelt und in einer Pfanne mit etwas Öl gedünstet.

    2. Nun wird das Gemüse gewaschen und in kleine Stückchen geschnitten. Nachdem die Zwiebeln kurz angedünstet wurden, gebt ihr das Gemüse in die Pfanne hinzu und dünstet es ca. 10 Minuten bei mittlerer Temperatur. Dann wird es nach Bedarf mit Salz/Pfeffer gewürzt.

    3. Dann wird die Kochcreme untergerührt, mit Salz/Pfeffer gewürzt und dann etwas klein geschnittene Petersilie auf das Gemüse gestreut.

    4. Nun schneidet ihr den Blätterteig in 12 Quadrate und legt jeweils ein Quadrat in ein Muffinförmchen (ich benutze hierfür eine Form aus Metall mit 12 Muffin-Mulden, welche ich vorher mit etwas Öl mit einem Backpinsel einstreiche).

    5. Das fertige Gemüse füllt ihr nun mithilfe eines Löffels in die Muffinförmchen auf den Teig.

    6. Nun wird noch etwas Parmesan auf das Gemüse gegeben und alles für ca. 20 Minuten bei 200Grad Umluft gebacken (Backzeit variiert je nach Backofen).

    7. Wenn die Muffins goldbraun werden, können sie aus dem Backofen genommen werden.

    8. Zum Schluß könnt ihr sie noch mit etwas Parmesan und Petersilie garnieren.

    Lauwarm schmecken sie am besten!