Rotkohl-Rouladen mit Sauce

Langsam wird es festlich! Weihnachten steht vor der Tür und natürlich soll es passend dazu festliche, vegane Rezepte geben. Die aber wie immer bei mir einfach in der Zubereitung sind. Hierzu passt eine dunkle Sauce, Rosenkohl und selbstgemachte Klöße. Das Rezept für die Sauce findet ihr unterhalb, das Rezept für die Klöße gibts bald auf meinem Blog.

Vegan kochen ist so einfach und hiermit könnt ihr festlich die ganze Familie begeistern.

 

Zutaten für ca. 8 Rouladen:

  •  150g Belugalinsen
  • 150g Dinkelreis
  • ein Rotkohl mit großen Blättern
  • Bratöl
  • 100g vorgekochte Maronen
  • 100g braune Champignons
  • 2 Möhren
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50ml Rotwein zum ablöschen
  • 2 Stängel glatte Petersilie 
  • Für die Sauce:
  • 1/4 Stange Porree
  • 1 TL vegane Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Möhre
  • 1 EL Mehl
  • 50 ml Rotwein
  • 500ml Wasser
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Senf
  • 1 TL Salz
  • 1 TL heller Balsamico
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Speisestärke zum andicken
  • 50ml Rotwein zum ablöschen der Rouladen
  • Küchengarn

Zubereitung: 

1. Die Linsen und Dinkelreis werden nach Packungsanleitung gekocht.

2. Der Rotkohl wird in einen großen Topf mit kochendem Wasser gegeben und ca.5 Minuten gekocht (die Blätter lassen sich so einfacher entfernen).

3. Die roten Zwiebeln und Knoblauch werden geschält und zerkleinert. In einem Wok werden 2 EL Bratöl erhitzt und die Zwiebeln und Knoblauch 1 Minute bei hoher Temperatur gedünstet.

4. Die Möhren und Champignons werden in mundgerechte Stückchen geschnitten und ebenfalls in den Wok gegeben und 3 Minuten unter ständigem Wenden gebraten.

Die Maronen werden klein geschnitten und mit den Linsen und Dinkelreis in den Wok gegeben. Die Mischung wird nach Bedarf gesalzen und dann mit 50ml Rotwein abgelöscht. 

5. Die Petersilie wird gewaschen, in kleine Stückchen geschnitten und auf der Gemüse-Linsen-Mischung verteilt.

6. Die Rotkohlblätter werden vorsichtig vom Kohlkopf gelöst und der Strunk wird V-förmig rausgeschnitten.

7. Nun wird die Sauce zubereitet. Dafür werden Porree, Zwiebel und Möhre in Stückchen geschnitten.

8.Die Butter wird in einem Topf erhitzt. Sobald sie zerlassen ist, werden Porree, Möhre und Zwiebeln dazu gegeben und unter ständigem Rühren 2 Minuten gedünstet.

9.Das Mehl wird dazu gegeben, gut mit den anderen Zutaten vermischt und dann mit dem Rotwein abgelöscht.

10.Die restlichen Zutaten werden nun auch dazu gegeben, gut verrührt und nun soll die Sauce soll 15 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln.

11.Dann wird die Sauce mit Salz abgeschmeckt. 1 TL Speisestärke wird in einer kleinen Tasse mit etwas Wasser aufgelöst und zum andicken in die Sauce gegeben. Die Sauce soll kurz aufkochen, nach kurzer Zeit wird sie dickflüssig.

12.Mit einem Pürierstab werden die Gemüsestückchen in der Sauce püriert. Alternativ kann man die Stückchen auch nicht pürieren und so servieren.

13.Die Rouladen werden nun zubereitet, indem zwei Rotkohl-Blätter ineinander gelegt und mit der Gemüse-Linsen-Mischung befüllt werden. Dann werden die Blätter vorsichtig zusammengerollt und mit Küchengarn verbunden.

14.In einer großen Pfanne werden 2 EL Bratöl erhitzt und die Rouladen werden von allen Seiten 10 Minuten gebraten, damit die Kohlblätter weicher werden. Zum Schluß werden sie mit 50ml Rotwein abgelöscht und gemeinsam mit der Sauce serviert.

image_printRezept drucken