Torte mit Fruchtfüllung

 

Die Torte ist dank ihres lockeren Biskuitbodens und der fruchtigen Füllung nicht nur ein Gaumenschmaus, sie sieht auch sehr dekorativ auf der Kaffeetafel aus.

Egal ob einfach so am Wochenende für eure Liebsten oder als Inspiration für Valentinstag.

Diese vegane Torte wird jeder lieben und man kann sie nach Wunsch dekorieren ♥ Falls ihr jedoch Schokoliebhaber seid, habe ich auf meinem Blog auch viele andere leckere vegane Backrezepte, mit und ohne Schokolade!

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • Für den Biskuit-Boden:
  • 450Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150Gramm Zucker
  • 1Päckchen Vanillezucker
  • 100 ml Pflanzenöl (z. B. Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 300 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
  • 200ml Hafermilch
  • Fett für die Form

     

     

  • Für die Füllung
  • 50g gemahlene Mandeln (zum bestreuen des Bodens)
  • 300g rote TK Früchte
  • 3 El Wasser
  • 3 EL Zucker1/2 Beutel Agar Agar

     

    Für die Deko:

  • 200g Beeren (Himbeeren/Blaubeeren) nach Wahl

  • Mini-Kekse

  • 200ml vegane Sahne

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • Schokosplitter

  • Minzblätter als Deko

     

Zubereitung: 
1. Zuerst wird der Biskuitboden gebacken. Hierzu werden alle trockenen Zutaten für den Boden miteinander vermischt.

2. In einem Messbecher wird nun die Milch mit dem Öl vermischt und danach vermengt ihr es mit den trockenen Zutaten zu einem cremigen Teig. Zum Schluß wird das Mineralwasser untergerührt.

3. Der Biskuit wird nun im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für ca. 45 Minuten gebacken (die Backzeit variiert je nach Backofen).

4. Sobald der Boden fertig gebacken ist, lasst ihr ihn kurz abkühlen und höhlt dann mit einem Teelöffel eine Mulde in Herzform aus. Die Mulde bestreut ihr mit den gemahlenen Mandeln, so dass die Fruchtfüllung den Boden nicht durchweicht.

5. Nun wird die Fruchtfüllung zubereitet. Hierfür kocht ihr die tiefgefrorerenen Früchte mit 2 EL Wasser auf. Wenn das Obst warm und aufgetaut ist, könnt ihr es mit einer Gabel im Topf zerkleinern.

6. Dann wird das Agar Agar hinzugegeben, so dass die Fruchtmasse geliert. Es braucht mehrere Stunden im Kühlschrank, bis sie richtig fest geworden ist (also keine Sorge).

7. Die Fruchtmasse wird dann in die Mulde gefüllt und dann sollte die Torte mehrere Stunden im Kühlschrank kalt gestellt werden.

8. Nun wird die Sahne mit dem Vanillezucker steif geschlagen. Bis zum Garnieren der Torte sollte die Sahne auch kalt gestellt werden.

9. Kurz vor dem Servieren wird die Torte mit Sahnehäubchen, Beeren, Mini-Keksen und Schokosplittern garniert. Für die schöne Optik könnt ihr auch noch Minzblätter als Deko nehmen.

 

Leicht gemacht –herzig – lecker!

image_printRezept drucken