1


Curry-Couscous-Salat

.

Draußen sind die Temperaturen langsam höher und die Grillsaison hat begonnen. Hier habe ich für euch ein leckeres Rezept für veganen Couscous-Salat mit gegrilltem Gemüse. Klingt lecker, oder? Ist es auch! Man kann den Salat nicht nur im Sommer gut als Beilage essen, dieser Salat eignet sich auch hervorragend für kühlere Temperaturen, wenn man ihn lauwarm serviert. Und als Mealprep ist er auch hervorragend geeignet! Es werden nur wenige und gängige Zutaten benötigt, so dass der Salat im Handumdrehen gezaubert ist.

Folgende Zutaten benötigt ihr für ca. 6-7 Portionen (eine große Schüssel)

  • 300g Couscous
  • 4 Teelöffel Currypulver

  • 200g Champignons
  • eine Zucchini
  • eine rote Paprika
  • drei Möhren
  • eine Zwiebel
  • 200g Creme Vega
  • 1 EL 8-Kräuter-Mischung (tiefgekühlt)
  • zwei Stängel Frühlingszwiebeln
  • zwei Stängel glatte Petersilie
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz nach Bedarf

Zubereitung: 

1. Zuerst lasst ihr den Couscous mit 600ml heißem, gesalzenen Wasser quellen. Wenn nach ein paar Minuten der Couscous schon etwas aufgequollen ist, rührt ihr das Currypulver ein. Es muss gut umgerührt werden, damit es sich komplett verteilt. 

2. Nun schneidet ihr die Zwiebel in Würfel und erhitzt etwas Öl in einer Pfanne. Dann werden die Zwiebeln goldbraun gedünstet, während dessen wird das restliche Gemüse in Scheiben geschnitten.

3. Wenn die Zwiebeln goldbraun sind, wird das restliche Gemüse auch in die Pfanne gegeben und bei mittlerer Temperatur bissfest gedünstet. Dann kann es mit Salz nach Bedarf gewürzt werden. 

4. Dann nehmt ihr eine große Salat-Schüssel und gebt dort den Curry-Couscous und das Gemüse rein. Es wird gut miteinander vermischt und ggf. noch mit Salz nachgewürzt. 

5. Die Frühlingszwiebeln und die Petersilie werden klein geschnitten und über den Salat gestreut.

6. Die Creme wird mit den 8-Kräutern, dem Zitronensaft und einem Teelöffel Salz verfeinert und als Dipp serviert. Fertig ist das leckere Essen. Guten Appetit ♥️