1


Apfel-Pudding-Kuchen

 

Der Herbst ist doch irgendwie die Zeit für Apfelkuchen, warmen Kakao und gemütliche Stunden mit den Lieben. Hier habe ich für euch ein schnelles Rezept für einen himmlischen Apfelkuchen mit der Puddingfüllung, der nicht nur im Herbst gut schmeckt. Vegan, schnell zubereitet ohne Schnickschnack♥

Ihr benötigt folgende Zutaten für den Teig für eine 24er Springform:

  • 250 g Pflanzenmargarine
  • 130 g Zucker
  • ein Päckchen Vanillezucker
  • 250g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • drei Esslöffel Apfelmark (als Ei-Ersatz)

Ihr benötigt folgende Zutaten für die Füllung:

  • zwei Äpfel plus 2 TL Zucker plus 2 TL Zimt
  • 800m l Mandelmilch (oder andere pflanzliche Milch)
  • 80g Speisestärke und ein Esslöffel Wasser
  • 50g Zucker
  • das Mark einer Vanilleschote

Ihr benötigt folgende Zutaten für die Streusel:

  • 80g Mehl
  • 50g Pflanzenmargarine/pflanzliche Butter
  • 1 TL Zimt
  • 40g Zucker

Zubereitung: 
1. Zuerst wird die Backform gefettet und die Zutaten für den Teig alle gut miteinander vermixt.

2. Dann wird der Teig auf dem Boden der Backform ausgelegt und mit ca. 1/4 des Teiges bildet ihr einen ca. 3 cm hohen Rand in der Backform.

3. Nun wird die Füllung zubereitet. Hierfür wird die Milch in einem Topf unter ständigem Rühren erhitzt, so dass sie nicht anbrennt. In einem separaten Schälchen löst ihr die Speisestärke in etwas Wasser auf. Dann wird das Mark der Vanilleschote, der Zucker und die aufgelöste Speisestärke in die heiße Milch gerührt. Die Masse sollte nochmal kurz aufkochen, so dass sie langsam andickt. Nach ein paar Minuten sollte die Masse richtig dickflüssig sein und kann auf den Teig gefüllt werden.

4. Nun werden in einer separaten Schüssel die klein geschnitten Äpfel mit dem Zucker und Zimt vermischt. Das Apfelgeschmisch wird nun auf dem Boden des Teiges verteilt und vorsichtig in den Pudding gedrückt.

5. Zum SchlußNun werden die Zutaten für die Streusel mit einem Mixer vermischt, so dass dicke Streuselklmupen entstehen. Die Streusel werden dann oben auf den Kuchen als Abschluss gelegt.

6. Der Kuchen sollte nun bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen (Backzeit variiert je nach Backofen). Damit der Pudding richtig fest wird, sollte der Kuchen ein paar Stunden nach dem Backen im Kühlschrank stehen.

Leicht gemacht – himmlisch – lecker!